30
November
-0001

Ausschreibung zum Preis "Demokratie im Betrieb" 2011

Preis Demokratie im Betrieb 2011 Arbeit und Leben DGB/VHS Nordrhein-Westfalen wird zum zweiten Mal den Preis „Demokratie im Betrieb" vergeben. Ausgezeichnet werden sollen Initiativen, Projekte, Personen oder Aktionen, die in Betrieben Beteiligung und Demokratie gefördert haben.

Zum Beispiel durch

  • Innovative Formen und Modelle von Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbeteiligung

  • Durchsetzung von Rechten der Beschäftigten

  • Beispielhafte Gleichstellung

  • Neugründung von Betriebsräten, Personalräten, Schwerbehindertenvertretungen oder Jugendvertretungen

  • Erfolgreiche gemeinsame Problemlösungen von Arbeitgebern und Interessenvertretungen

Ausgezeichnet werden können

  • Einzelpersonen

  • Teams und Gruppen

  • Gremien (Betriebs- und Personalräte, Schwerbehinderten-, Jugend- und Ausbildungsvertretungen)

Schirmherr des Preises ist der Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Guntram Schneider.

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury. Diese hat sich darauf verständigt, bei der Auswahl u.a. folgende Kriterien zu berücksichtigen:

Beteiligungsorientierung und Innovativer Charakter der Aktivität, Nachwuchsförderung, Geschlechtergerechtigkeit, Risiko- und Konfliktbereitschaft, Förderung von Partizipation im Betrieb.

Nicht berücksichtigt werden können Aktivitäten, die aus aktuellen Arbeitskämpfen resultieren.

Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 15. Juni 2011 unter dem Stichwort „Preis Demokratie im Betrieb 2011" eingereicht werden. Download PDF-Dokument Formular als PDF (1.4 MB)

Bitte neben einer kurzen Beschreibung der Initiative, der Aktion oder des Projekts eine Kontaktperson und eine Referenzperson benennen. Der Betrieb sollte eine Niederlassung innerhalb Nordrhein-Westfalens haben.

Der Preis wird am 23. November 2011 im Anschluss an den Arbeitsrechtstag Rhein-Ruhr in Essen vergeben.

Mitreden und Mitbestimmen im Betrieb - ein Ziel, für das sich viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer tagtäglich einsetzen. Doch nicht jeder Arbeitgeber ist offen für die Ideen und Vorschläge der Beschäftigten.

Mit dem Preis "Demokratie im Betrieb" zeichnet AL NRW 2011 zum zweiten Mal Initiativen, Projekte, Personen oder Aktionen aus, die für mehr Demokratie und Beteiligung in Unternehmen stehen.

Weitere Informationen: http://www.aulnrw.de

Downloads als PDF: