07
November
2017

Bundesausschuss Politische Bildung (bap) veranstaltet Fachtag am 24.11.2017

Kommunikation und Erfahrungsaustausch zum Bundesprogramm „Demokratie leben“

Der Bundesausschuss für Politische Bildung (bap) hat sich in seinen Gremien in jüngster Zeit sehr intensiv mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben“ beschäftigt. Dabei ist deutlich geworden, dass es bisher wenig Kommunikation und Erfahrungsaustausch zwischen den in diesem Programm engagierten Institutionen und Initiativen und den Trägern und Mitgliedseinrichtungen des bap gibt. Mit dem Fachtag will der bap diesen Informations‐ und Fachaustausch anstoßen.

Es geht dabei zunächst darum, im Gespräch zwischen Praktikerninnen und Praktikern die Strukturen, die Aufgaben und die Praxis der Arbeit im Bundesprogramm kennenzulernen. Dazu werden wir Kollegeninnen und Kollegen aus unterschiedlichen Feldern von „Demokratie leben“ ansprechen und bitten, ihr Arbeitsfeld und die Praxis ihrer Arbeit vorzustellen.
Der bap hat diese Initiative auch ergriffen, weil er eine große Schnittfläche von Politischer Bildung mit der Extremismusprävention und Demokratieförderung, wie sie im Bundesprogramm betrieben werden soll, sieht. Netzwerke, Synergien, Strategien und Fragen der gemeinsamen Qualitätsentwicklung und vielleicht auch der gemeinsamen politischen Positionierung können aber nur sinnvoll begonnen und entwickelt werden, wenn man sich besser kennt.
Deshalb plant der bap weitere Veranstaltungen ähnlicher Art. So ist am 27./28.02.2018 eine Fachtagung mit dem Titel „Was heißt Demokratieförderung – und welche Rolle spielt dabei die politische Bildung“ geplant.