18
September
2017

Empowered by Democracy: Erstes trägerübergreifendes Vernetzungstreffen

16. - 17.10.2017 in Berlin

BAP EbD Logo 08 RZ RGBDas Projekt „Empowered by Democracy“ hat Fahrt aufgenommen. Von der Konzeptphase geht es nun in die Umsetzungsphase. Erste Maßnahmen sind bei den beteiligten GEMINI-Trägern bereits angelaufen und das Projektjahr 2017 ist gut geplant. Dazu gehört der gemeinsame fachliche Austausch der beteiligten Träger. Diese kommen zu einem ersten trägerübergreifenden Vernetzungstreffen am 16./17. Oktober 2017 in Berlin zusammen.

Seit 2015 stellen die Aufnahme von Geflüchteten und ihre Integration eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der letzten Jahrzehnte dar. Viele haben diese Herausforderung mit Engagement und einer klaren humanitären Haltung angenommen, für andere ist diese Entwicklung ein Problem, für manche gar eine Bedrohung. Auch die politischen Debatten, nicht nur in Deutschland, sind davon geprägt. Bei „Empowered by Democracy“ stehen das Schicksal sowie die Hoffnungen und Erwartungen junger Geflüchteter, ankommen zu können und einen Platz in der Gesellschaft zu finden, im Mittelpunkt. Der Fall der 16-Jährigen Bivsi Rana aus Duisburg, die nach ihrer Abschiebung nach Nepal wieder zurück nach Deutschland darf, macht aktuell deutlich, in welch schwierigen Situationen sich oft Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund befinden. Daher wollen die Träger der politischen Jugendbildung ihr Engagement für und mit dieser Gruppe trägerübergreifend ausbauen und weiterentwickeln.

Wie wird das Projekt in unserer Praxis verortet, in den Verbänden, in der Gesellschaft? Welche gemeinsamen Ziele werden verfolgt? Wo werden Probleme gesehen? Welche Bedarfe müssen berücksichtigt werden? Und an welchen Schnittstellen können sich die beteiligten Kooperationspartner trägerübergreifend weiterentwickeln und voneinander lernen?

Diese und weitere Fragen stehen im Fokus dieses ersten Vernetzungstreffens. Darüber hinaus wird Christiane Toyka-Seid die Ergebnisse ihrer Expertise zu den Maßnahmen und Bedarfen der GEMINI-Träger im Themenfeld „Politische Bildungsarbeit mit jungen Geflüchteten“ präsentieren. Die trägerübergreifende Projektgruppe wird ihre konzeptionellen Überlegungen zu den Erfolgskriterien des Projekts, zur Öffentlichkeitsarbeit, zum Wissenstransfer und zur Qualitätssicherung zur Diskussion stellen. Das Treffen bietet zudem die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und gemeinsame Vorhaben trägerübergreifend zu entwickeln.

Die Kooperationspartner des BAK

Derzeit beteiligen sich vier Landesarbeitsgemeinschaften an dem Projekt und setzen es gemeinsam mit dem BAK für ARBEIT UND LEBEN (AL) um:

AL Bremen
www.aulbremen.de

AL Mecklenburg-Vorpommern
www.arbeitundlebenmv.de

AL Sachsen
www.arbeitundleben.eu

AL Thüringen
www.arbeitundleben-thueringen.de

Für interessierte Landesarbeitsgemeinschaften von AL, die einen Einstieg in das Projekt für 2018 planen, stehen noch vier Teilnehmendenplätze zur Verfügung. Nähere Informationen über Klaus Gerhards (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Ein bap-Projekt im Bundesprogramm „Demokratie leben!“

Projektträger ist der Bundesausschuss politische Bildung (bap e.V.). Umgesetzt wird das Projekt von den Mitgliedern der Gemeinsamen Initiative der Träger Politischer Jugendbildung (GEMINI):

Die et ist zusätzlich vom Bundesausschuss politische Bildung (bap e. V.) mit der Gesamtkoordination des Projektes beauftragt.

Weitere Informationen finden sich auf unserer Projektseite Empowered by Democracy.

Logo mit Foerderzusatz