30
November
-0001

Katalog zur Ausstellung Anstiftung Wende

Ist es wirklich nicht mehr von Belang, in welchem Teil Deutschlands man aufgewachsen ist? Diese Frage war zentrales Leitmotiv für das Projekt "Jubiläumskinder - Die DDR und die friedliche Revolution im kulturellen Gedächtnis der 1989 geborenen ostdeutschen Jugend".

Erarbeitet wurde von den "Jubiläumskindern", der Generation der heute um 20-Jährigen eine Wanderausstellung, in der diese Generation in vielfältiger Weise vorstellt, welche Erinnerungen und Gefühle, welche Wissensbestände sie über die DDR haben. Gleichzeitig wird reflektiert, wie das Leben im wiedervereinten Deutschland sich vor der Folie der Vergangenheit darstellt.

Der Katalog zur Ausstellung ist gerade erschienen und beim Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN erhältlich.