30
November
-0001

Kompetent in Konfliktlösung und Gewaltprävention? – Einladung zu einer Fachkonferenz

Am 2. Februar 2012 findet im dbb-forum Berlin eine Fachkonferenz mit dem Titel "Zivilcourage und Gewaltprävention im Fokus politischer Bildung – Eine Netzwerkaufgabe in Fortbildung und Qualifizierung" statt. Veranstalter ist der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN, der im Rahmen des aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderten Projekts "Netzwerk Q – Fortbildung – Qualifizierung – Training für Integration und Vielfalt" einlädt.

Im Projekt "Netzwerk Q" wurden aufeinander aufbauende Seminare zur Qualifizierung zu Trainerinnen und Trainern im Bereich Zivilcourage und Gewaltprävention entwickelt und in der Praxis erprobt.

Sowohl Studierende an Fachhochschulen und Universitäten, als auch Beschäftigte im gesamten Spektrum der Jugendarbeit wurden in berufsbegleitenden Fortbildungen für einen kompetenten Umgang mit Konflikten, Ausgrenzung und Gewalt qualifiziert.

Wie und mit welchen Ergebnissen dies geschehen ist, soll während der Fachkonferenz vorgestellt und diskutiert werden. Auch soll die Konferenz dazu dienen, den Fachdiskurs über Zivilcourage und Gewaltprävention als Thema der Politischen Bildung weiter zu führen und neue Netze zu knüpfen.

Neben der Projektschirmfrau Prof. Rita Süssmuth und Susanne Strehle vom BMAS sprechen verschiedene Vertreterinnen und Vertreter von Universitäten und Pädagogischen Hochschulen wie Prof. Albert Scherr, Dr. Dierk Borstel oder Prof. Heinz Sünker sowie Daniela Kolbe, MdB und Mitglied des Kuratoriums der Bundeszentrale für politische Bildung. Ulrike Künnemann von Beratung und Evaluation Bielefeld ergänzt mit verschiedenen Vertreterinnen und Vertretern von ARBEIT UND LEBEN-Einrichtungen die Liste der Vortragenden, die gleichzeitig die Breite des Netzwerks widerspiegelt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 2. Dezember 2011 an.

Die Einladung als PDF zum Download