ARBEIT UND LEBEN: Für eine demokratische Kultur der Partizipation

DE FR GB

Wir sind

eine Einrichtung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Träger sind der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Volkshochschulen.

Gründungsidee der beiden Partner war es, mit einer auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bezogenen Weiterbildung deren Stellung in Gesellschaft und Beruf zu verbessern und den demokratischen Neubeginn nach 1945 zu unterstützen.

Mit Landesorganisationen in den Bundesländern und über 160 lokalen und regionalen Einrichtungen sowie dem Bundesarbeitskreis als gemeinsamem Dach ist ARBEIT UND LEBEN bundesweit präsent und erreicht jährlich ca. 300.000 Jugendliche und Erwachsene.

Der Bundesarbeitskreis nimmt die weiterbildungspolitischen Interessen von ARBEIT UND LEBEN auf der Bundesebene wahr, ist im Interesse seiner Mitglieder förderungspolitisch tätig und gibt fachliche Impulse durch bundesweite innovative Projekte. Die Landesorganisationen sowie regionale und örtliche Einrichtungen konzipieren Bildungsangebote, führen sie durch und evaluieren sie.

Wir wollen

dazu beitragen, dass sich die ARBEIT und das LEBEN der Menschen nach den Prämissen von sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität mit dem Ziel einer demokratischen Kultur der Partizipation entwickeln.

Wir schaffen

mit Bildungsangeboten Möglichkeiten, Menschen Wissen zu vermitteln, Urteilsbildung zu fördern und zur gesellschaftlichen Mitwirkung anzuregen.

Methodisch-didaktischer Ausgangspunkt unserer Arbeit sind die Interessen, sowie Alltags- und Lebenswelten der Menschen. Mit unseren Angeboten richten wir uns an:

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Auszubildende und Arbeitslose
  • Migrantinnen und Migranten
  • Seniorinnen und Senioren
  • Jugendliche und junge Erwachsene
  • Betriebs- und Personalräte

Außerdem sprechen wir Jugendliche und Erwachsene an, die aufgrund ihrer besonderen Lebens- und Arbeitsbedingungen als bildungsbenachteiligt gelten. Die Veranstaltungen stehen grundsätzlich allen offen.

Wir organisieren und begleiten

Lernprozesse in Workshops, Seminaren, internationalen Begegnungen, lokalen Initiativen und Projekten. Unsere Themenfelder sind dabei:

  • Arbeit und Interessenvertretung
  • Mitbestimmung und Partizipation
  • Ökonomie und soziale Entwicklung
  • Demografie und Integration
  • Demokratieentwicklung und Zivilgesellschaft
  • Interkulturalität und Migration
  • Europäische Entwicklungsprozesse
  • Globalisierung und Nachhaltigkeit

Wir entwickeln und bieten weitere Formate und Themen in Absprache mit Gruppen und Kooperationspartnerinnen und -partnern an.

Wir qualifizieren

unsere Arbeit in einem ständigen Bearbeitungs- und Verbesserungsprozess nach den Maßstäben eines weiterbildungsgerechten Qualitätsmanagements.

Gender Mainstreaming ist uns Auftrag in Planung und Durchführung, Gestaltung von Arbeitsabläufen, Organisations- und Personalentwicklung.

Wir setzen uns ein

für den Bestand und die Weiterentwicklung der politischen Bildung auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene und dafür, dass alle Menschen an Weiterbildung teilhaben können. Dazu gehört auch das Recht auf Bildungsurlaub für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Wir arbeiten mit

  • im Bundesausschuss Politische Bildung – bap
  • am Runden Tisch der Bundeszentrale für politische Bildung – bpb
  • in der Gemeinsamen Initiative der Träger der außerschulischen politischen Jugendbildung – GEMINI
  • in den Arbeitsgruppen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – BMFSFJ
  • im Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – DIE
  • im Rat der Weiterbildung – KAW
  • in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren- Organisationen – BAGSO
  • im Internationalen Jugendaustausch- und Besucherdienst – IJAB
  • im Beirat des Deutsch-Französischen Jugendwerkes – DFJW
  • im European Training Network – ETN
  • im Europäischen Verband für Erwachsenenbildung – EAEA