• Home
  • Von Fake News und Lügenpresse - Politische Meinungsbildung und Demokratie

Von Fake News und Lügenpresse - Politische Meinungsbildung und Demokratie

Veranstaltung

Titel:
Von Fake News und Lügenpresse - Politische Meinungsbildung und Demokratie
Wann:
Montag, 16. April 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 20. April 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Bremen
Seminarnummer:
800.006
Ort:
Bad Zwischenahn
Seminarleitung:
Michael Mindermann, N.N.

Beschreibung

Nachrichtensendungen, Talkshows, Spielfilme und Werbung: Wir alle lassen uns von den Medien beeinflusst. Die Presse gilt sogar neben der Exekutive, Judikative und Legislativer als vierte Gewalt im Staat. Wenn man die Medien früher kritisieren wollte, reichte es aus, danach zu fragen wer eigentlich hinter der Verbreitung von Medieninhalten steht? Welche Lobbygruppen sich die Medien zu Nutze machen? Wie frei Journalistinnen in ihrer Berichterstattung eigentlich sind? Ob es freien Journalismus eigentlich gibt oder Journalist_innen sich ausschließlich den politischen Leitlinien ihrer Redaktionen beugen müssen? Vor dem Hintergrund von Fake-News, einer veränderten Mediennutzung durch das Internet und einer offenen Infragestellung der Objektivität von Nachrichtenberichten durch AfD und Pegida müssen wir uns erneut die Frage stellen wie wir uns im Labyrinth von Informationen und Meinungen zurecht finden sollen. Neben den Informationen, die wir durch die sogenannten Leitmedien bekommen (FAZ, Spiegel, Süddeutsche, N-TV usw.), gibt es durch das Internet die Möglichkeit an eine schier unendliche Flut alternativer Informationen zu gelangen. Vergrößert dieses Angebot unser Wissen über die Welt oder verstärkt es lediglich unsere Unsicherheit?

In diesem Seminar geht es um genau diese Fragen. Wir wollen untersuchen wie Medien eigentlich funktionieren, wie der Alltag von Journalisten aussieht und wie intelligente Algorithmen zunehmend kontrollieren, an welche Informationen wir im Internet gelangen.