• Home
  • Ein Gespenst geht um in Europa - Die Wiederkehr des Nationalen in Deutschland und Europa

Ein Gespenst geht um in Europa - Die Wiederkehr des Nationalen in Deutschland und Europa

Veranstaltung

Titel:
Ein Gespenst geht um in Europa - Die Wiederkehr des Nationalen in Deutschland und Europa
Wann:
Montag, 5. November 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 9. November 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Bremen
Seminarnummer:
800.025
Ort:
Bad Zwischenahn
Seminarleitung:
Beenhard Oldigs, Michael Mindermann

Beschreibung

Die nationale Frage ist heute in Europa längst wieder Realität. Der Austritt Großbritanniens aus der EU ist der aktuellste Beleg für eine Wiederbelebung für nationale und auch nationalistische Entwicklungen in vielen Ländern Europas. Der Einzug der AfD in Länderparlamente in Deutschland und die in Teilen rechtsextreme Pegida Bewegung erfordert Antworten und Lösungen für Menschenwürde und gegen Fremdenfeindlichkeit. Natürlich richtet sich der Blick vor allem der Medien auf die Bundesregierung und die Parlamente in der Bundesrepublik Deutschland. Aber nicht nur diese sind gefragt, sondern alle gesellschaftlichen Gruppen und Schichten.

Nationale und rechtspopulistische Bewegungen beziehen sich häufig auf eine nationale Identität, die sich vor allem in der Sprache und der Kultur ausdrückt. Die Debatte um die deutsche Leitkultur ist nicht beendet. Sie ist in Europa hochaktuell. So gibt es z.B. in Polen Strömungen, die davon sprechen, dass über dem Recht des Einzelnen das Wohl des Volkes stehen müsste. Der Rechtsstaat soll ersetzt werden durch die Volksgemeinschaft. Für eine Demokratie ist diese Art "Volksgemeinschaft" nicht nur gefährlich, sondern ihr Ende.

In diesem Seminar werden deshalb folgende Fragen gestellt: Wie lassen sich die Tendenzen in den verschiedenen Ländern erklären? Welche Rolle spielen die Wirtschafts- und Sozialpolitik in Europa und in den Nationen? In welchem Zusammenhang stehen soziale Spaltungen und Verunsicherungen als Ursache für Rechtspopulismus und Nationalismus? Welche Rolle spielen die Medien? Was kann getan werden, um die sogenannten Retter der Nation zurück zu drängen?