• Home
  • Der NSU-Komplex als Symptom - struktureller Rassismus und die Grenzen gesellschaftlicher Aufklärung

Der NSU-Komplex als Symptom - struktureller Rassismus und die Grenzen gesellschaftlicher Aufklärung

Veranstaltung

Titel:
Der NSU-Komplex als Symptom - struktureller Rassismus und die Grenzen gesellschaftlicher Aufklärung
Wann:
Montag, 16. April 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 20. April 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Berlin
Seminarnummer:
18-56014
Teilnahmebeitrag:
Teilnahmebeitrag: 130,- Euro, ermäßigt 65,- Euro (Teilverpflegung)
Ort:
Ort:
Seminarleitung:
Seminarleitung: Ralf Oberndörfer, Lisa Wildenhain

Beschreibung

Terror von rechts wird seit der Selbstenttarnung des "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) im Herbst 2011 deutlicher wahrgenommen, ist aber kein neues Phänomen. Im Bildungsurlaub wollen wir u.a. die Entwicklungen und Kontinuitäten im Umgang mit rechter Gewalt in Deutschland thematisieren.

Die staatlichen und gesellschaftlichen Reaktionen auf den NSU-Komplex in den letzten Jahren werfen außerdem viele weitere Fragen auf: Welche Formen der Wahrheitsproduktion (Strafprozesse, parlamentarische Untersuchungsausschüsse, NSU-Tribunal) sind wirksam, um aufzuklären über das, was geschehen ist? Inwieweit sind Geheimdienste demokratisch kontrollierbar und reformierbar? Inwieweit ist die Ermordung von neun Menschen, die Berichterstattung über die Mordserie und die Ermittlungen in einen strukturellen Rassismus eingebettetet? Welche Rolle spielt dabei die Praxis des "Silencing", mit der den Angehörigen der NSU-Opfer das Fragerecht bestritten wird? Was bedeutet es für die Angehörigen, wenn sie ansehen müssen, dass die Aufklärungsbemühungen ins Leere gehen? Wie kann ein respektvolles Gedenken an die Opfer der NSU-Verbrechen aussehen?

In diesem Seminar wollen wir die Taten des NSU und die bisherigen Versuche einer Aufarbeitung nachvollziehen und kritisch hinterfragen. Zu den notwendigen Veränderungen werden wir mit Praktiker*innen aus Sozialwissenschaft und Politik diskutieren.


Für die Seminar wird Ihnen der Bescheid über die Anerkennung als Bildungsurlaub circa sechs Wochen vor Seminarbeginn zugeschickt. Soweit nicht anders angegeben, finden die Seminare bei ARBEIT UND LEBEN, Kapweg 4, 13405 Berlin, Nähe U-Bahnhof Kurt-Schuhmacher-Platz, statt. Bei einigen Seminaren können Fahrtkosten für den ÖPNV und/oder Eintrittspreise für ausgewählte Seminarpunkte hinzukommen. Die meisten Seminare sind sehr laufintensiv und nicht barrierefrei.