• Home
  • Älter-Aktiver-Ideenreicher"" in Wien: Wie Frauen in Zeiten demografischer Herausforderungen leben und wohnen wollen

Älter-Aktiver-Ideenreicher"" in Wien: Wie Frauen in Zeiten demografischer Herausforderungen leben und wohnen wollen

Veranstaltung

Titel:
Älter-Aktiver-Ideenreicher"" in Wien: Wie Frauen in Zeiten demografischer Herausforderungen leben und wohnen wollen
Wann:
Sonntag, 8. Juli 2018, 09:00 Uhr - Samstag, 14. Juli 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Hessen
Teilnahmebeitrag:
640 Euro (Ü/F, DZ, P)
Ort:
Wien (Österreich), Hotel Kolping Wien Zentral, www.kolping-wien-zentral.at

Beschreibung

Im Jahr 2030 soll bereits jeder/jede Dritte über 60 Jahre alt sein, Frauen werden nahezu 8 Jahre älter als Männer und ältere Menschen bleiben heute länger aktiv und fit und stellen andere Ansprüche an ein Leben im Alter. Wie wird sich Wohnen und die Lebensgestaltung für Frauen entwickeln?

Auch in Wien werden neue Entwicklungen der Stadtplanung und -entwicklung diskutiert, wie z. B. "humaner Wohnungsbau", "smartes Wohnen", Wohnungstausch und "Wohngemeinschaften mit Wahlverwandten", "nachhaltige Wohnprojekte", "Baugruppen" und "que(e)re Bauprojekte". Vieles davon wird uns in Exkursionen und in Gesprächen mit Fachleuten und Akteur/-innen begegnen und wir befassen uns am Beispiel Wiens auch mit unterschiedlichen Lebens- und Wohnformen für das Alter(n), indem wir auch Wohnprojekte besuchen. Beispielhaft sind hier z. B. die "Sargfabrik", der "Wildgarten - Wohnen am Rosenhügel" und das Frauenwohnprojekt "Ro*sa".

Aber Wien und unser Thema verleiten auch zu Blicken in die Vergangenheit, z. B. beim Frauen-Stadtrundgang, im Architekturmuseum und in der Ausstellung "das rote Wien". Typisch für Wien sind die Gemeindebauten, die in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts als Antwort auf das soziale Elend in der Stadt entstanden. Wir fragen, wie sich diese Vergangenheit auf eine Architektur der Zukunft und die Bedürfnisse der Menschen auswirkt?