• Home
  • Görlitz: Kommunales Vorbild für eine familien- und senior/-innenfreundliche Stadtentwicklung?

Görlitz: Kommunales Vorbild für eine familien- und senior/-innenfreundliche Stadtentwicklung?

Veranstaltung

Titel:
Görlitz: Kommunales Vorbild für eine familien- und senior/-innenfreundliche Stadtentwicklung?
Wann:
Sonntag, 29. Juli 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 3. August 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Hessen
Teilnahmebeitrag:
390 Euro (Ü, F, DZ, P)
Ort:
Görlitz, Hotel Zum Hothertor, www.zum-hothertor.de

Beschreibung

Görlitz ist durch seine nahezu unbeschädigte Altstadt bekannt, die die Stadt zu einer beliebten Filmkulisse für mehr als 60 Filme und damit zu "Görliwood" werden ließ. Ein weiterer Beiname hat seinen Ursprung bereits im 19. Jahrhundert, doch aus "Pensionopolis" wurde zwischenzeitlich "Stadt der Senioren". Aktuell wirbt Görlitz mit der Bezeichnung "familienfreundliche Stadt".

Wir gehen der Frage nach, was junge Familien und Rentner/-innen - nicht nur aus der Region - in den äußersten Winkel Sachsens, an die Grenze zu Polen zieht. Was bieten Stadtplanung und Stadtentwicklung, Wohnungsbaugesellschaften, Sozial- und Bildungseinrichtungen diesen Zielgruppen?

Wir begegnen Akteur/-innen der Kommune und in stadt- und kreisweit agierenden Seniorenbeiräten, in (Wohn)-Projekten und im Familienbüro. Wir fragen nach, welches Familienbild das Zusammenleben in der Stadt prägt, wie es um das deutsch-polnische Verhältnis, nicht nur zwischen Görlitz und Zgorzelec und um das Verhältnis von Alt- und Neugörlitzer/-innen bestellt ist, wir betrachten die politische Lage in der Region und wie Geflüchtete hier aufgenommen wurden und werden.