Fachgruppe Soziale Gerechtigkeit gegen Ausgrenzung und Rassismus

MitgliederFG SOGAR web

Mitglieder der Fachgruppe "Soziale Gerechtigkeit, gegen Ausgrenzung und Rassismus"Jens Schmidt
ARBEIT UND LEBEN Hamburg
(Sprecher)

Margarethe Germ
ARBEIT UND LEBEN Schleswig-Holstein

Grete Schläger
ARBEIT UND LEBEN Bremen

Sabine Ricken
ARBEIT UND LEBEN Saarland

Jean Daniel Mitton
Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN

Selbstverständnis

Die Fachgruppe für soziale Gerechtigkeit gegen Ausgrenzung und Rassismus sucht nach neuen Wegen, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftliche Ausgrenzungsmechanismen zu thematisieren und das Recht auf Teilhabe für Alle und solidarisches Miteinander zu unterstützen. Die Fachgruppe beschäftigt sich in kritischer Anlehnung an das Konzept der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit mit Rassismus, Islamfeindlichkeit, Antiziganismus, Antisemitismus, Homophobie, Sexismus sowie die Abwertung von Behinderten, Obdachlosen und Langzeitarbeitslosen. Wir entwickeln, reflektieren und diskutieren Seminarkonzepte, die jungen Menschen Sachwissen, Empathievermögen und Handlungskompetenz vermitteln. Die Seminarangebote sensibilisieren zu Diskriminierung auf struktureller, symbolischer und individueller Ebenen und machen Ausgrenzungsformen kenntlich.

Es geht darum, die eigene Position zu reflektieren und nach dem Eigeninteresse an emanzipatorischen Veränderungen zu suchen sowie Handlungsmöglichkeiten im Sinne von Empowerment oder Powersharing zu nutzen. Mit dem Ansatz von Exklusion lenkt die Fachgruppe den Blick auf die Mitte der Mehrheitsgesellschaft und lotet die Möglichkeiten eines Wandels von sozialer und politischer Ungleichheit aus. Der Fokus richtet sich so von den Ausgegrenzten auf gesellschaftliche Ausgrenzungsprozesse, ohne die Menschen zu passiv Betroffenen zu degradieren. Als Perspektiven für die pädagogische Arbeit diskutiert die Fachgruppe Für soziale Gerechtigkeit, gegen Ausgrenzung und Rassismus auch Ansätze aus der Anti-Bias-Arbeit.