Pluspunkt Erfahrung

Weiterqualifizierung ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Einzehandel

Kurzbeschreibung

Das Älterwerden des Einzelnen und der Gesellschaft als Herausforderung und Chance zu begreifen bezieht sich auf alle Lebensbereiche. Die älter werdende Gesellschaft wird auch zu neuen Entwicklungen im Einzelhandel führen. Die Kundengruppe der über 50-Jährigen wächst stetig an. Sie wird mit ihrem Konsumverhalten eine zunehmend wichtigere Gruppe für den Einzelhandel werden, zumal sie über ein enormes Kaufkraftpotential verfügt.

Diese Entwicklung stellt neue Anforderungen an das Personal im Einzelhandel und bietet zudem die Möglichkeit, das Erfahrungswissen der älteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt zu nutzen. Der Lösungsansatz für die Herausforderungen des demographischen Wandels liegt in einem Diversitiy Ansatz, der Angebote und Service alternsgerecht betrachtet und ältere Verkäufer und Verkäuferinnen gezielt für die Ansprache und Beratung dieser Zielgruppe einsetzt. Die Verbindung von Beschäftigungseffekten mit einer zielgruppenspezifischen Kundenorientierung beschreibt den Kern des Projekts

Förderer

  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
  • Europäischer Sozialfond (ESF)

Kooperationspartner

  • Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE)
  • ARBEIT UND LEBEN Sachsen
  • ARBEIT UND LEBEN Hamburg
  • ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen
  • ARBEIT UND LEBEN Thüringen

Laufzeit

2007 bis 2011

Materialien/Dokumente

  • Faltblatt Projektpräsentation
  • Publikation: Potenziale für die Arbeitswelt nutzen – Wie Unternehmen und ältere Beschäftigte profitieren