Du hast die Wahl! - Zur Website mit dem Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014 ...

bap und GEMINI veröffentlichen Expertise zum 15. Kinder- und Jugendbericht

Expertise CoverDer Bundesausschuss Politische Bildung (bap) und insbesondere die Gemeinsame Initiative der bundeszentralen Träger politischer Jugendbildung (GEMINI) haben sich in ihrer Arbeit in den vergangenen Jahren jeweils mit den von der Bundesregierung vorgelegten Kinder- und Jugendberichten beschäftigt und deren Erkenntnisse und Anregungen in die Weiterentwicklung der eigenen Arbeit einbezogen. Auch in Hinblick auf den 15. Kinder- und
Jugendbericht interessieren den bap und die GEMINI, welche Erkenntnisse und Anregungen der Bericht für die konzeptionelle Debatte und die praktischen Ansätze der politischen Jugendbildung enthält. Die Berichtskommission ist zur Einschätzung gelangt, dass aufgrund aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen eine Stärkung der politischen Bildung in Schule und Kinder- und Jugendarbeit dringend erforderlich ist. Nach § 11, Abs. 3 des SGB VIII ist die politische Bildung, neben anderen Handlungsfeldern, einer der Schwerpunkte der Jugendarbeit.

Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN präsentiert sich in Imagefilm

FilmstillAL-Präsidentin Elke Hannack

Mit seinem gerade veröffentlichten Image-Film präsentiert der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN seine bundesweite Bedeutung und Vernetzung seiner vielfältigen Arbeit. Premiere hatte der Trailer auf der 37. Mitgliederversammlung in Wuppertal mit äußerst positiver Resonanz der anwesenden Gäste.

Der Film gibt in dynamischer Abfolge Einblicke in die Aktivitäten von AL. In Wortbeiträgen prominenter Expertinnen und Experten werden beispielsweise der politische Dialog mit AL oder Auswirkungen der inhaltlichen Arbeit auf das politische Leben in Deutschland thematisiert. O-Töne und Statements im Film werden von folgenden wichtigen und mit AL verbundenen Akteurinnen und Akteuren präsentiert:

  • Elke Hannack, Präsidentin von ARBEIT UND LEBEN, Stellvertreterin DGB-Bundesvorstand
  • Daniela Kolbe, MdB
  • Annegret Kamp-Karrenbauer, DVV-Präsidentin, Ministerpräsidentin Saarland
  • Thomas Krüger, Präsident bpb

 

Lernort internationaler Jugendaustausch – Anerkennung der Potentiale für Individuum und Gesellschaft

logo

Internationaler Austausch wirkt. Auf individueller Ebene mit dem Aufbau von Schlüsselkompetenzen, der Entwicklung von Offenheit und Aufgeschlossenheit im Zusammenleben verschiedenster Kulturen. Damit trägt die Mobilitätserfahrung junger Menschen entscheidend dazu bei, die Gesellschaft in der wir leben, als Ganzes weltoffener und vielfältiger zu gestalten und Ausgrenzungstendenzen und Fremdenfeindlichkeit entgegenzuwirken. Der internationale Austausch als non-formales Bildungsangebot erhält aber häufig nicht die Anerkennung, die er entsprechend seiner gesellschaftlichen Bedeutung erhalten müsste. Wie kann also die Sichtbarkeit des internationalen Austauschs erhöht und seine Bedeutung vermittelt werden? Wie kann Anerkennung der internationalen Jugendarbeit als nicht formales Bildungsangebot gestärkt werden?

Stellungnahme des bap zum 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung

bapDer Bundesausschuss Politische Bildung (bap) e.V. sowie die in ihm vertretene Gemeinschaftsinitiative der Träger der politischen Jugendbildung (GEMINI) haben mit großem Interesse den 15. Kinder- und Jugendbericht und die Stellungnahme der Bundesregierung zur Kenntnis genommen.

Beide sind sehr erfreut darüber, dass Bericht und Stellungnahme sich auch eingehend mit der politischen Bildung befassen. Sie betrachten deren Einschätzung der Situation im Bericht sowie die Anregungen für die Debatte um Konzepte und die Impulse für die Praxis als einen wichtigen Beitrag zur Stärkung dieses Handlungsfeldes und zur Weiterentwicklung politischer Bildung.

Die Anregungen und Impulse zur Weiterentwicklung der außerschulischen politischen Jugendbildung wird der bap in die weiteren Diskussionen aufnehmen.

Die Stellungnahme des bap zum 15. Kinder- und Jugendbericht finden Sie auf der Website des bap. Eine ausführliche Expertise zum Bericht stellen wir Ihnen in Kürze zur Verfügung.

31
Juli
2017

ARBEIT UND LEBEN-Netzwerk zur Beratung ausländischer Beschäftigter

Neun Landesorganisationen von ARBEIT UND LEBEN (AL) haben sich getroffen, um  über ihre Tätigkeit in den Beratungsstellen für ausländische Beschäftigte zu diskutieren. Ziel war es, Erfahrungen und Herausforderungen wahrzunehmen und im Rahmen des Netzwerkes gemeinsame Initiativen auf den Weg zu bringen.

Die insgesamt neun Beratungsstellen für Arbeitnehmerfreizügigkeit der AL-Landesorganisationen Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Berlin, Brandenburg und NRW beraten und unterstützen zu Fragen der Entlohnung, der allgemeinen Arbeitsbedingungen wie Arbeits- und  Gesundheitsschutz, Arbeitszeit, Urlaub. Ein Arbeitsfeld das zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die AL Beratungsstellen sind somit Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Arbeit. Arbeiten zu fairen Bedingungen ist dabei der Schwerpunkt der arbeitnehmerorientierten Beratungen.

27
Juli
2017

Empowered by Democracy: Austauschen – Vernetzen – Zusammenwachsen

Projektgruppe startet die Zusammenarbeit

Fotoprotokoll Projektgruppentreffen EbD 28.06Beim ersten trägerübergreifenden Projekt der GEMINI ist vieles neu und anders. Die Arbeit mit der Zielgruppe junge Geflüchtete stellt neue Anforderungen an Methoden und Formate der politischen Jugendbildung. So sind etwa neue Partnerschaften und Kooperationen im Feld der Migranten- und Geflüchteten-Selbstorganisationen zu entwickeln. Aber vor allem stellt sich die Aufgabe die Zusammenarbeit von vier eigenständigen, bundesweiten Trägern der politischen Jugendbildung so zu gestalten, dass man miteinander gemeinsame Inhalte und Ziele im Rahmen von „Empowered by Democracy“ realisiert.

26
Juli
2017

BAGSO-Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

logo_bagso.pngDie Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) als Interessenvertretung der älteren Menschen setzt sich für deren Belange auf politischer und gesellschaftlicher Ebene ein. Die BAGSO sieht sich aber natürlich in der solidarischen Mitverantwortung für die Gesamtgesellschaft.

Die Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 wurden von Fachkommissionen, in denen die BAGSO-Mitgliedsverbände vertreten sind, gemeinsam erarbeitet. Der BAGSO ist bewusst, dass einige Fragen nicht (allein) die Zuständigkeit des Bundes betreffen. Sie wurden dennoch in den Katalog aufgenommen, da sie nach Sicht der BAGSO die dringenden Probleme der Seniorenpolitik ansprechen.

Die Antworten der Parteien werden den BAGSO-Mitgliedsverbänden sowie Interessierten auf der Homepage www.bagso.de zur Verfügung gestellt.

BAGSO-Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

24
Juli
2017

Frauen auf Erfolgskurs – Wissen, Austausch, Vernetzung

Fachtagung für Betriebsrätinnen, Personalrätinnen und andere Interessenvertreterinnen am 27.09. in Recklinghausen

Frauen auf ErfolgskursDie komplexen Anforderungen, die die moderne Arbeitswelt an die Beschäftigten stellt, erhöhen auch die Herausforderungen für die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung. Häufig haben Frauen in der Interessenvertretung darüber hinaus immer noch mit der nötigen Anerkennung und Wertschätzung zu kämpfen.

20
Juli
2017

GEW-Bundestagung: Die digitale R*Evolution? 23.11.2017 - 24.11.2017 in Hamburg

Herausforderungen für Berufliche Bildung und Weiterbildung

GEW Logo RGB Schriftzug standardDigitalisierung ist mehr als Industrie 4.0., 3D-Drucker, selbstfahrende Autos und Big Data. Es ist ein Transformationsprozess, der in fast allen Branchen und der gesamten Gesellschaft stattfindet und Geschäftsmodelle und Arbeitskulturen verändert.

Gesetzgeber, Sozialstaat, Sozialpartner, Unternehmen und das Individuum werden vor neue Herausforderungen gestellt: Die Digitalisierung kann und muss gestaltet werden. "Die Kommission beschreibt erste Ansätze, wie Politik, Gewerkschaften und Betriebe die Digitalisierung in den Dienst von guter Arbeit und einem guten Leben stellen können", formulierte die Hans-Böckler-Stiftung (HBS) die Ziele und Ideen ihrer Kommission "Arbeit der Zukunft" zum Bereich Digitalisierung.