30
November
-0001

Verabschiedung von Theo W. Länge als Bundesgeschäftsführer von ARBEIT UND LEBEN vor großem Publikum

Ernst Dieter Rossmann und Theo W. Länge ...

Mehr als 150 Gäste aus der Politik, Weiterbildung, Volkshochschulen, Gewerkschaften, von Kooperationspartnern und AL-Einrichtungen waren am Freitag der Einladung in die historische Stadthalle Wuppertal gefolgt um das 20-jährige Wirken von Theo W. Länge als Bundesgeschäftsführer von ARBEIT und LEBEN zu würdigen.

Für die Träger von ARBEIT und LEBEN sprachen die stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Ingrid Sehrbrock auch in ihrer Funktion als Präsidentin des Bundesarbeitskreises und der Vorsitzende des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV), Ernst-Dieter Rossmann MdB, Theo W. Länge Dank und Anerkennung aus. Während Ernst-Dieter Rossmann die Verdienste von Theo W. Länge für die Eigenständigkeit der politischen Bildung hervorhob wies Ingrid Sehrbrock besonders auf seine Anstöße für beständige Innovation in der Weiterbildung und der politischen Bildung hin.

30
November
-0001

In der Praxis voneinander lernen

Ein Workshop der Fachgruppe "Interkulturelle Bildung - Migration - Europa"

Interkulturelle Bildung

Welche Projekte gibt es bei Arbeit und Leben in Hamburg, Sachsen-Anhalt, Bremen oder Hessen im Bereich „Interkulturelle Bildung" oder „antirassistische Pädagogik"?

Welche Erfahrungen wurden dabei gemacht? Was hat sich bewährt, was war innovativ, wo kann man noch voneinander lernen? Diese Fragen stellten sich die Teilnehmer_innen der Arbeit und Leben-Fachgruppe „Interkulturelle Bildung - Migration - Europa" und kamen bei ihrem Workshop vom 23. bis 24. Mai 2011 in Bremen einen großen Schritt weiter.

30
November
-0001

Kenan Kolat: Teilhabe statt Integration

GEMINI-Fachforum „Politische Bildung angefragt: Fit für die Einwanderungsgesellschaft?" beim 14. DJHT in Stuttgart

Intensiv diskutierten rund 50 Teilnehmende beim 14. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) in Stuttgart die Fragestellung "Politische Bildung: Fit für die Einwanderungsgesellschaft?". Eingeladen hatte zu dem Fachforum mit Experten aus Wissenschaft, Pädagogik, Verbänden und Verwaltung die Gemeinsame Initiative der Träger politischer Jugendbildung im Bundesausschuss Politische Bildung (GEMINI).

30
November
-0001

Ausschreibung der Stelle einer Jugendbildungsreferentin / eines Jugendbildungsreferenten bei ARBEIT UND LEBEN Hessen

Die Landesarbeitsgemeinschaft ARBEIT und LEBEN Hessen sucht zum 01.06.2011 eine Referentin, einen Referenten für die politische Jugendbildungsarbeit in der Geschäftsstelle von ARBEIT und LEBEN in Oberursel auf der Basis einer 2/3 Stelle. ARBEIT und LEBEN Hessen ist eine Weiterbildungseinrichtung, die gemeinsam vom Deutschen Gewerkschaftsbund, DGB Bezirk Hessen-Thüringen und dem Hessischen Volkshochverband (HVV) getragen wird.

30
November
-0001

Beirat Generationenfreundliches Einkaufen

Am 8. Juni fand in Dresden eine weitere Sitzung des Beirats "Generationenfreundliches Einkaufen" statt.

Das gleichnamige Qulitätszeichen, aus dem vom BAK Arbeit und Leben und dem Handelsverband Deutschland (HDE) bundesweit durchgeführten Projekt "Pluspunkt Erfahrung" angestoßen und von "Wirtschaftsfaktor Alter und dem HDE verantwortet, wurde zwischenzeitlich bundesweit an über 1000 Einzelhandelsunternehmen verliehen. An Hand eines 58 Fragen umfassenden Kataloges werden Handelsunternehmen im Rahmen dieser Initiative auf ihre Generationenfreundlichkeit hin getestet und im Erfolgsfall ausgezeichnet. (www.generationenfreundliches-einkaufen.de)

30
November
-0001

Wie finde ich die richtige Weiterbildung?

Checkliste für Weiterbildungsingteressierte - PDF herunterladen ...

Unter diesem Titel hat das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) eine Checkliste mit Qualitätskriterien, Tipps und Adressen herausgegeben.

Das Faltblatt, das unter Mitwirkung des Bundesarbeitskreises ARBEIT und LEBEN entwickelt wurde, greift u. a. Fragen nach der Qualität des Angebotes und des Anbieters auf, bietet Anhaltspunkte zur Festlegung von Zielen der persönlichen Weiterbildung sowie der Kosten- und Finanzierung.