Denk-mal! - Denkmale, Gedenkstätten und Gedenkzeichen in Berlin

Veranstaltung

Titel:
Denk-mal! - Denkmale, Gedenkstätten und Gedenkzeichen in Berlin
Wann:
Montag, 29. Oktober 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 2. November 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Berlin
Seminarnummer:
18-56044
Teilnahmebeitrag:
Teilnahmebeitrag: 130,- Euro, ermäßigt 65,- Euro (Teilverpflegung)
Ort:
Ort:
Seminarleitung:
Seminarleitung: Rainer Böger, Matthias Engler

Beschreibung

In Berlin existiert eine unvergleichbare Denkmallandschaft. In ihr spiegelt sich die Entwicklung der Stadt vom Mittelalter zur deutschen Hauptstadt und europäischen Metropole. Alle wichtigen Stationen der deutschen Geschichte sind hier ablesbar, ob brandenburgisch-preußische Monarchie, Weimarer Republik, Nazidiktatur, die unterschiedlichen Wege der geteilten Stadt im Kalten Krieg, die Wiedervereinigung.

Die ca. 7500 Bau-, Boden- und Gartendenkmale der Berliner Denkmalliste prägen nicht nur die Berliner Stadtlandschaft. Sie sind Visitenkarten und Gedächtnis der Stadt und öffnen uns Fenster zum Verständnis von Geschichte und der Gegenwart.

Unsere Seminarwege führen uns von kleinen, örtlich bedeutsamen Gedenkzeichen (z.B. die Stolpersteine) bis hin zu den Stadt- und Geschichtsbild prägenden Erinnerungsstätten wie das Holocaustmahnmal.

Wir erkunden Denkmale als Gegenstand der Erinnerungskultur, die, besonders bei politischen Umbrüchen einem historischen Wandel in der Betrachtung unterliegen können. Bei einem Großteil von Gedenkorten ist dieser spannende und fortlaufende Prozess ablesbar.

Auch gilt es Diskussion um die Rückkehr verschwundener oder verfallender Denkmale als Zeugnisse der Erinnerung der brandenburgisch-preußischen Geschichte aufzugreifen (Schinkelplatz, Friedrich II., Humboldtforum mit historischer Schlossfassade).

Wir gehen auf Spurensuche von Gedenkorten und -stätten wie die verschwundene Siegesallee im Gartendenkmal Tiergarten, in die Katakomben des Kreuzbergdenkmals, fragen nach dem Roland, verorten die Langemarckhalle auf dem ehemaligen Olympiagelände.

Schließlich werden wir uns mit neuen Formen der Gedenkkultur, insbesondere dem entstehenden Einheits- und Freiheitsdenkmal, auseinandersetzen.


Für die Seminar wird Ihnen der Bescheid über die Anerkennung als Bildungsurlaub circa sechs Wochen vor Seminarbeginn zugeschickt. Soweit nicht anders angegeben, finden die Seminare bei ARBEIT UND LEBEN, Kapweg 4, 13405 Berlin, Nähe U-Bahnhof Kurt-Schuhmacher-Platz, statt. Bei einigen Seminaren können Fahrtkosten für den ÖPNV und/oder Eintrittspreise für ausgewählte Seminarpunkte hinzukommen. Die meisten Seminare sind sehr laufintensiv und nicht barrierefrei.