Online Zuwendungsmanagement

Das Projekt dient der Prozessoptimierung in der Administration von Förderprogrammen bei Arbeit und Leben.

Der Bundesarbeitskreis fungiert als Zentralstelle gegenüber den Fördergebern und leitet Fördermittel an die Landesorganisationen zur Projektdurchführung weiter. Er bildet somit die administrative Schnittstelle zu den örtlichen Organisationen und der Zusammenarbeit mit den Ehrenamtlichen in der Umsetzung der Bildungs- und Begegnungsprojekte. Die gemeinsamen Prozesse der Seminarverwaltung, des Controllings sowie der inhaltlichen Auswertung werden mithilfe einer Datenbanklösung digitalisiert und damit deutlich effizienter gestaltet. Die Grundfunktionalitäten des Systems sollen als eine open source Lösung für andere Träger zur Verfügung gestellt werden.

Projektziele:

Ziel einer Datenbanklösung soll ein Mehrwert für die tägliche Arbeit von Bildungseinrichtungen sein. Dieser wird erreicht durch:

  • Reduktion von Verwaltungsaufwand
  • Automatisierte Erstellung von Formularen für Fördergeber
  • Vereinfachtes Controlling
  • Höhere Transparenz von Prozessen
  • Einfache statistische Auswertbarkeit

Maßnahmen:

Der Launch der Datenbank ist für 2022 geplant. Das System wird unter vero.arbeitundleben.de erreichbar sein. Die Umsetzung erfolgt über die SYSTOPIA Organisationsberatung auf der Basis von CiviCRM. Die Software wurde speziell für Nonprofit-Organisationen entwickelt und unter freier Lizenz veröffentlicht.

Neben dem neu entwickelten Modul für die Fördermittelverwaltung können mit dem System perspektivisch auch weitere relevante Daten zu Kontakten, Veranstaltungen, Mitgliedschaften u.v.a.m. stringent und kohärent verwaltet werden.

Projektumsetzung:

Projektträger ist der Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben.

 

Laufzeit:

01.11.-31.12.2022 (In Umsetzung)

Förderung:

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Logo Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Bundesarbeitskreis
Arbeit und Leben e.V.
Robertstr. 5a
42107 Wuppertal
Tel.: (0202) 97 404 - 0