Herzlich willkommen auf der Website des Bundesarbeitskreises ARBEIT UND LEBEN!

ARBEIT UND LEBEN ist eine Weiterbildungseinrichtung, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dem Deutschen Volkshochschulverband (DVV) getragen ist. Wir sind eine Fachorganisation der politischen und sozialen Bildungsarbeit. Wir möchten mit unseren Bildungsangeboten dazu beitragen, dass sich die ARBEIT und das LEBEN der Menschen nach den Kriterien von sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität mit dem Ziel einer demokratischen Kultur der Partizipation entwickeln können.

Der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN ist der Dachverband der verschiedenen ARBEIT UND LEBEN Einrichtungen in den Ländern und Kommunen.

Am 29. September 2016 ist Deutscher Weiterbildungstag!

Der nächste Deutsche Weiterbildungstag ist am 29. September 2016! Der bundesweite Aktionstag findet alle zwei Jahre statt. Allein 2014 warben rund 550 Veranstaltungen von Husum bis Kempten auf originelle Weise für Bildung, Weiterbildung und Qualifizierunhead 2g.

Das Schwerpunktthema für 2016 lautet "Die Zukunft der (Weiter-)Bildung in der digitalen Welt" – so der bisherige Arbeitstitel.

Hinter den Kulissen hat nun die Arbeit des Vorbereitungsteams begonnen. In den nächsten Monaten werden das Motto, die politischen Inhalte, Plakate, Aktionsideen und vieles mehr für 2016 entwickelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.deutscher-weiterbildungstag.de/

Die Dokumentation des letzten Deutschen Weiterbildungstags 2014 steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung: http://www.deutscher-weiterbildungstag.de/files/dokumentation_dwt2014_end_web.pdf

Asylsuchende und Zugewanderte in eine demokratische Gesellschaft der Vielfalt integrieren

Hunderttausende kommen in unser Land, weil sie Schutz suchen und sich ein friedvolles und besseres Leben wünschen. Beeindruckend ist, wie die Flüchtlinge mit offenen Armen aufgenommen und willkommen geheißen werden, wie viele Menschen sich ehrenamtlich engagieren und große Hilfsbereitschaft zeigen. Die Flüchtlinge bringen große Hoffnungen mit, weil sie darauf vertrauen, dass sie hier Schutz finden. Sie haben ihre Heimat verlassen, weil sie verfolgt, bedroht werden, weil persönliche und gesellschaftliche Perspektiven fehlen und ihnen das Leben in von Krieg und Gewalt geprägten Regionen unerträglich geworden ist.

Digitale Teilhabe für Alle ermöglichen

Die Verbände der Weiterbildung begrüßen die mit der Digitalen Agenda der Bundesregierung verbundene Absicht, eine Strategie „Digitales Lernen“ zu entwickeln. Eine wirksame Strategie zur Förderung des digitalen Lernens macht den stärkeren Einsatz digitaler Medien in allen Phasen des lebensbegleitenden Lernens erforderlich. Damit ist die Weiterbildung in besonderem Maße angesprochen, da sie den längsten Teil des lebenslangen Lernens begleitet. 

12
Februar
2016

Mindestlohn in der SGB II/III geförderten Weiterbildung verlängert

Durch die Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 22. Dezember 2015 ist der von der Bundesregierung gebilligte Tarifvertrag für den Mindestlohn in der SGB II/III geförderten Weiterbildung nun rechtskräftig. Die im Tarifvertrag vereinbarten neuen Stundenlöhne gelten ab dem 1. Januar 2016 bzw. 1. Januar 2017.Damit wird erstmals ab 2017 ein einheitlicher Mindestlohn in Ost- und Westdeutschland gezahlt. Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden liegt der durchschnittliche Monatslohn 2016 in Westdeutschland bei 2.374 Euro, in Ostdeutschland bei 2.289 Euro. Ab dem 1. Januar 2017 liegt der durchschnittliche Monatslohn dann einheitlich bei 2.475 Euro. Mehr…

11
Februar
2016

Grundbildung: Definition – Themenfelder – Zielgruppen?

Versuch einer Begriffsbestimmung - Fachtagung am 20. April 2016 in Berlin

Grundbildung ist zu einem Thema geworden. So soll die nächste Leo-Studie über die Alphabetisierung hinaus auch den Bereich der Grundbildung untersuchen. Doch wann sprechen wir von Alphabetisierung, wann von Grundbildung und wann geht es über Grundbildung hinaus in Richtung grundlegende Bildung und Allgemeinbildung? In dieser Fachtagung soll gemeinsam mit der Praxis, Wissenschaft und Politik der Versuch unternommen werden, einer einheitlichen Begriffsbestimmung näher zu kommen und sich daraus ergebende Konsequenzen zu erarbeiten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer.

04
Februar
2016

Aktionstage Politische Bildung setzen 2016 aus

Relaunch der Aktionstage im Jahr 2017

aktionstage politische bildung logoSeit 2004 haben die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) und die Landeszentralen für politische Bildung alle Anbieterinnen und Anbieter politischer Bildung in Deutschland jährlich zu den Aktionstagen Politische Bildung aufgerufen. Seit 2012 gehört die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB) zu den Initiatoren. Zeitgleich fanden die Aktionstage auch in Österreich (www.politik-lernen.at), im deutschsprachigen Teil Belgiens und in Südtirol statt. Rund 500 Veranstalterinnen und Veranstalter bundesweit haben geholfen zu zeigen, dass die Demokratie politische Bildung braucht.

Das Jahr 2016 wird nun genutzt, um mit den beteiligten Bildungseinrichtungen, Institutionen, Unternehmen und Initiativen gemeinsam einen neuen Weg zu beschreiten. Stärker als bisher soll die Arbeit der politischen Bildnerinnen und Bildner, die vor dem aktuellen Hintergrund an enormer Bedeutung gewinnt, in den politischen Raum hineingetragen werden.

Die Webseite www.aktionstage-politische-bildung.net kann weiterhin als Archiv der Themen, Ansätze, Methoden und Formate genutzt werden.

Ein Relaunch der Aktionstage Politische Bildung ist für 2017 geplant.

03
Februar
2016

Politische Jugendbildung braucht mehr Unterstützung!

Aufruf der GEMINI zur Erhöhung der Mittel des Kinder- und Jugendplans

logo gemini magenta 150dpi

Die "Gemeinsame Intiative der Träger Politischer Jugendbildung" (GEMINI) spricht sich in ihrem Aufruf für eine Erhöhung der Mittel im Programm Politische Bildung des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) aus. Die über den KJP geförderte politische Jugendbildung habe sich in den letzten Jahren positiv entwickelt, heißt es in dem Aufruf. Die zunehmenden gesellschaftlichen Herausforderungen, mit denen auch die politische Bildung konfrontiert sei, stünden in einem krassen Widerspruch zur finanziellen Ausstattung. Die GEMINI sieht die Mittel zur Förderung der politischen Jugendbildung seit dem Jahr 2000 nominal um 1,24 Mio. €, real aber um etwa 36% reduziert.

Der gesamte Aufruf der GEMINI zur Erhöhung der KJP-Mittel steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen zur GEMINI erhalten Sie unter
http://www.bap-politischebildung.de/gemini/

01
Februar
2016

"Breit aufgestellt!" auch in 2016

Fortbildung zur Prävention von Ungleichwertigkeitsvorstellungen

Logo breitaufgestellt 2016

Ab März 2016 startet der neue Durchgang der Fortbildung „breit aufgestellt!“ für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der politischen Bildung. Die Präventionsarbeit gegen Ungleichwertigkeitsvorstellungen und extrem rechtes Gedankengut in der Mitte der Gesellschaft steht an fünf Wochenenden im Zentrum. Unter Bezug auf Intersektionalität und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit werden verschiedene Ideologieelemente des Rechtsextremismus hinsichtlich ihrer Verbreitung in der Mitte der Gesellschaft untersucht und bildungspraktische Zugänge zu ihrer Prävention betrachtet und erprobt. Theorie, Selbstreflexion und Praxisqualifizierung stellen dabei die drei Säulen der Auseinandersetzung dar. Integriert wird in die Fortbildung die Erarbeitung und Auswertung eines Praxisprojekts in den jeweiligen Handlungsfeldern der Teilnehmenden.

Weitere Informationen über Ansatz und Referierende, Organisatorisches und Termine finden Sie auf der Website von ARBEIT UND LEBEN Hamburg.

Die Fortbildung ist ein Kooperationsprojekt des Bundesarbeitskreises ARBEIT UND LEBEN mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und wird von ARBEIT UND LEBEN Hamburg durchgeführt. Es ist ein Element des umfassenden Qualifizierungskonzepts „Qualifiziert handeln!“ der bpb.