Herzlich willkommen auf der Website des Bundesarbeitskreises ARBEIT UND LEBEN!

ARBEIT UND LEBEN ist eine Weiterbildungseinrichtung, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dem Deutschen Volkshochschulverband (DVV) getragen ist. Wir sind eine Fachorganisation der politischen und sozialen Bildungsarbeit. Wir möchten mit unseren Bildungsangeboten dazu beitragen, dass sich die ARBEIT und das LEBEN der Menschen nach den Kriterien von sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität mit dem Ziel einer demokratischen Kultur der Partizipation entwickeln können.

Der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN ist der Dachverband der verschiedenen ARBEIT UND LEBEN Einrichtungen in den Ländern und Kommunen.

Aktionstage Politische Bildung 2015

Vom 5. bis 15. Mai 2015 geben die Akteure der politischen Bildung zum elften Mal im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung einen Einblick in ihre vielfältige Arbeit. Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), der Bundesausschuss Politische Bildung (bap), die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. (DVPB) sowie die Landeszentralen für politische Bildung laden alle Akteure der politischen Bildung herzlich ein, die Aktionstage 2015 mitzugestalten.

24
April
2015

„Qualifiziert handeln“ präsentiert sich auf dem Parlamentarischen Abend

ARBEIT UND LEBEN Hamburg stellt „breit aufgestellt“ vor

„Qualifiziert handeln" präsentiert sich während des „Gallery Walk" als eines der Praxisprojekte auf dem Parlamentarischen Abend am 21.04.2015 in Berlin.

Das Fortbildungskonzept zum Umgang mit ParlamentarischerAbend Gallery2Hanne Wurzel (bpb) präsentiert das Fortbildungskonzept „Qualifiziert handeln“ MdB Steffen Bilger, Vorsitzender des Kuratoriums der bpbRechtsextremismus und abwertenden Haltungen und zur Stärkung von zivilgesellschaftlichem Engagement der bpb in Kooperation mit dem Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN arbeitet mit erfahrenen Partnern zusammen in der Rechtsextremismusprävention.

Als einer dieser Partner bietet ARBEIT UND LEBEN Hamburg die Fortbildungsreihe „breit aufgestellt!" für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an.

Die Fortbildung greift mit dem Ansatz der Intersektionalität die einzelnen Ideologieelemente der extremen Rechten auf, bearbeitet deren Zusammenwirken und analysiert ihre Bedeutung für die Gesellschaft. Unter Bezug auf das Konzept der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit werden vor allem Sozialdarwinismus, Rassismus, Sexismus, Nationalismus, Antisemitismus und Antiziganismus thematisiert.

22
April
2015

Parlamentarischer Abend

Politische Bildung im Gespräch

Parlamentarischer Abend

Der Bundesausschuss Politische Bildung und die Bundeszentrale für politische Bildung luden am 21.04.2015 zu einem Parlamentarischen Abend in die Kalkscheune nach Berlin ein. Unter der Schirmherrschaft von Steffen Bilger, MdB und Vorsitzender des Kuratoriums der bpb, folgten über 100 teilnehmende Akteurinnen und Akteure der politischen Bildung sowie Parlamentarierinnen und Parlamentarier der Einladung. Sie traten in den Dialog zu aktuellen Themen der politischen Bildung, auch während eines „Gallery Walk", bei dem sich Projekte aus der Praxis während des Parlamentarischen Abends präsentierten.

17
April
2015

Preis Demokratie im Betrieb 2015

Mit dem Preis „Demokratie im Betrieb" 2015 zeichnet ARBEIT UND LEBEN Nordrhein-Westfalen erneut Personen, Initiativen, Projekte und Aktionen aus, die in Betrieben und Verwaltungen Beteiligung und Demokratie gefördert haben. Zum Beispiel durch innovative Beteiligungsformen und -modelle, die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit oder die Durchsetzung von Rechten der Beschäftigten.
Ein besonderes Augenmerk wird dieses Mal auf beispielhafte Projekte, Aktivitäten und Modelle zur Gleichstellung von Frauen und Männern gelegt.
Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 30. Juni 2015 eingereicht werden.

Alle Informationen zum diesjährigen Preis und das Bewerbungsformular finden Sie unter: www.aulnrw.de/demokratie

 

14
April
2015

Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Hamburg

Neue Broschüre: Geflüchtete willkommen heißen!

Anlässlich der gestiegenen Zahl von Asylsuchenden in Hamburg und Deutschland wird vermehrt über den Umgang mit und die Unterbringung von Geflüchteten gestritten. Oft beteiligen sich daran Neonazis und Rechtspopulistinnen und -populisten, häufig ist eine Vielzahl rassistischer Ressentiments zu beobachten. Im vergangenen Jahr gab es 153 dokumentierte Angriffe auf Unterkünfte von Geflüchteten, statistisch gesehen finden in Deutschland pro Woche fünf rassistische Kundgebungen oder Demonstrationen gegen Geflüchtete statt. Gleichzeitig gibt es Personen, Initiativen und Projekte, die dem Rassismus und Nationalismus der Mitte ebenso wie der Agitation organisierter Neonazis ihr Engagement entgegensetzen. Auch in Behörden engagieren sich Mitarbeitende für eine Verbesserung der Situation der Geflüchteten und gegen Rassismus, kommunalpolitische Netzwerke sind bemüht, ein Klima zu schaffen, das Geflüchtete willkommen heißt.

09
April
2015

Stellenausschreibung Bilanzbuchhalter/in ARBEIT UND LEBEN Berlin

Die Landesarbeitsgemeinschaft ARBEIT UND LEBEN Berlin sucht zum 01.05.2015 eine Bilanzbuchhalterin, einen Bilanzbuchalter bzw. eine Personalsachbearbeiterin, einen Personalsachbearbeiter. Genauere Angaben zur Tätigkeit, zum gewünschten Profil und der Bewerbungsfrist finden Sie in der Stellenausschreibung unter folgendem Link:

http://www.berlin.arbeitundleben.de/fileadmin/arbeitundleben/Downloads/Stellenausschreibung_Bilanzbuchhalter-in.pdf